Gärständer


Bei Firma Schneckenleitner kann die Produktion vom Baumstamm bis zur Fertigstellung des Fasses beobachtet werden.

Im eigenem Sägewerk werden die Dauben für Gärständer als auch für Lagerfässer selbst geschnitten.

Dabei wird darauf geachtet, dass der Stamm im Spiegelschnitt und entlang der Faserung aufbereitet wird.

Die Dauben für Barrique-Fässer werden handgespalten.

 

Jeder Stamm wird individuell genau auf Qualität kontrolliert und nach strengen Kriterien ausgewählt. Wir können daher garantieren, dass wir unsere Holzzustellungen nicht dem Zufall überlassen und das optimale Holz für die Produktion der Fässer verwenden.

 

 

Das geschnittene bzw. gespaltene Holz wird dann auf unserem Areal von ca. 8000 m2 zwischen 3 bis 5 oder 6 Jahre zum Trocknen gelagert.

Dies garantiert eine hohe Qualität des Holzes und ermöglicht eine gute Lagerung nach eigener Definition und eigenem Ermessen.

 

Unser Sägewerk ermöglicht daher, Fässer aus selbst ausgewähltem Holz,

mit optimaler Lagerung und höchster Qualität bzw. Genauigkeit zu produzieren.